TD1655

From ViewSonic User Guide Database
de:TD1655 Full Guide
Jump to navigation Jump to search
Backtotop.svg

Print Icon.svg

Lieferumfang

  1. Tragbares Touch-Display
  2. Netzteil
  3. USB-Type-C-Kabel
  4. USB-Type-C-zu-Type-A-Kabel
  5. Mini-HDMI-zu-HDMI-Kabel
  6. Schutzabdeckung
  7. Reinigungstuch
  8. Passiver Stift
  9. Schnellstartanleitung

Ansicht Vorderseite und linke Seite / Ansicht Rückseite und rechte Seite

A Betriebsanzeige-LED
B Joy-Taste
C Ständer

I/O-Anschlüsse

I/O-Anschlüsse
1 USB-Typ-C
2 Mini-HDMI
3 Audioausgang

Abdeckung installieren

TD1655 Cover Install.png

Abdeckung und Ständer nutzen

TD1655 Cover and Stand.png


Platzieren Sie das Gerät auf einem flachen, stabilen Untergrund. Andernfalls könnte das Gerät umfallen und beschädigt werden und/oder Verletzungen verursachen.

An Stromversorgung anschließen

Der Monitor kann in einer der folgenden Konfigurationen in Betrieb genommen werden:

  • Type-C-Verbindung
Power Connect USB C.png
  • Type-A-Verbindung
Power Connect USB A.png
  • Netzteil
Power Connect Adapter.png

Externe Geräte verbinden und Touch-Verbindung herstellen

Ihr(e) externes/externen Gerät(e) können in einer der folgenden Konfigurationen verbunden werden:

  • Type-C-Verbindung

Verbinden Sie ein Type-C-Kabel von Ihrem externen Gerät mit einem Type-C-Anschluss am Monitor.

Connect USB C Ger.png
  • Mini-HDMI-Verbindung
  1. Verbinden Sie Ihr externes Gerät über das Mini-HDMI-Kabel mit dem Mini-HDMI-Anschluss am Monitor.
  2. Verbinden Sie zur Aktivierung der Berührungssteuerung das USB-Type-A-zu-Type-C-Kabel von Ihrem externen Gerät mit dem Monitor.
Connect Mini HDMI Ger.png
Hinweis: Die USB-Type-A-zu-Type-C-Verbindung versorgt den Monitor über das Notebook zudem mit Strom. Die Stromausgabe muss mehr als 10 W betragen.

Berührungsfunktionssteuerung

Bitte beachten Sie bei Verwendung der Berührungsfunktion:

  • Die Fortsetzung der Berührungsfunktion dauert etwa fünf (5) Sekunden, wenn das USB-Kabel getrennt und wieder angeschlossen wird oder der Computer aus dem Ruhezustand aufgeweckt wird.
  • Der Touchscreen kann nur bis zu zehn (10) Finger gleichzeitig erkennen.
  • Gehen Sie wie folgt vor, wenn der Windows-Cursor bei Berührung des Bildschirms nicht exakt Ihrem Finger folgt:
  1. Öffnen Sie: Control Panel (Systemsteuerung) > Hardware and Sound (Hardware und Sound) > Tablet PC Settings (Tablet-PC-Einstellungen)
  2. Wählen Sie Calibration (Kalibrierung).
  3. Befolgen Sie die Anweisungen zur erneuten Kalibrierung Ihres Bildschirms.

Power Delivery

Notebook oder Mobiltelefon mit Strom versorgen

Falls das mitgelieferte Netzteil an den Monitor angeschlossen ist, kann der Monitor ein angeschlossenes Notebook oder Mobiltelefon aufladen.

Power-Delivery-Ausgabe: 5 V/9 V/12 V/15 V/20 V Gleichspannung/max. 3 A.
TD1655 Power Delivery.png

Stromversorgungserkennung

Dieses Produkt erkennt, ob das Stromversorgungsgerät ein Netzteil, Laptop oder Mobiltelefon ist.

  • Falls die Stromquelle ein Netzteil oder Notebook ist, ist der Standardhelligkeitswert 100.
  • Falls die Stromquelle ein Mobiltelefon ist, ist der Standardhelligkeitswert 15.
  • Wenn der Monitor über ein Mobiltelefon mit Strom versorgt wird, ist der Standardhelligkeitswert 15.
Hinweis: Aufgrund der beschränkten Stromausgabe des Mobilteleons sollte die Helligkeit nicht höher eingestellt werden, da andernfalls das Display flackern oder sich abschalten könnte.

Power Delivery - weitere Informationen

Bitte beachten Sie aufgrund des Designs von TD1655:

  • Das zuerst angeschlossene Gerät liefert das Haupteingangssignal.
  • Wenn ein Type-C-Anschluss ein externes Gerät als Netzteil erkennt, verteilt es nur Strom. Es zeigt KEIN Eingangssignal.
  • Nur wenn einer der Type-C-Ports als Netzteil erkannt wird, kann der andere eine Zwei-Wege-Stromversorgung bereitstellen.

Falls zuerst ein Laptop mit dem TD1655 verbunden und anschließend ein Mobiltelefon angeschlossen wird, wird der Akku des Mobiltelefons nicht aufgeladen, da keiner der Type-C-Ports die Verbindung als Verbindung mit einem Netzteil erkennt.

Hinweis: Wenn Sie den Bildschirm des Mobiltelefons anzeigen möchten, müssen Sie das am Laptop angeschlossene Type-C-Kabel trennen.

Falls zuerst ein Mobiltelefon mit dem TD1655 verbunden und anschließend ein Laptop angeschlossen wird, wird der Akku des Mobiltelefons aufgeladen, da einer der Type-C-Ports als mit einem Netzteil verbunden erkannt wird.

Hinweis: Wenn Sie den Bildschirm des Laptops anzeigen möchten, müssen Sie das am Mobiltelefon angeschlossene Type-C-Kabel trennen.

Verbinden Sie aufgrund des Designs des TD1655 nicht gleichzeitig zwei Laptops oder einen Laptop und einen Desktop. Dies kann Konflikte bei der Stromverteilung verursachen und damit zu flimmernden Bildschirmen oder einer erzwungenen Abschaltung des/der Laptops führen.

Hinweis:
  • Falls das Laptop über einen Type-C-Anschluss verfügt, stellen Sie bitte per Type-C eine Verbindung zum TD1655 her.
  • Verbinden sie den anderen Type-C-Anschluss des TD1655 nicht mit einem anderen Laptop oder Desktop-Computer per Type-A und HDMI gleichzeitig.
  • Falls der Laptop nur HDMI- und Type-A-Anschlüsse besitzt, stellen Sie bitte per HDMI und Type-A-zu-Type-C eine Verbindung zum TD1655 her.
  • Falls die Stromausgabe des Type-A-Anschlusses des Laptops nicht mehr als 10 W beträgt, verbinden Sie den TD1655 bitte über unser Netzteil.
  • Verbinden Sie den anderen Type-C-Anschluss des TD1655 nicht gleichzeitig mit einem anderen Laptop oder Desktop-Computer.

Neigungswinkel anpassen

Neigungswinkel anpassen

Neigen Sie den Monitor über den befestigten Ständer (20 bis 60°) in den gewünschten Betrachtungswinkel nach hinten.

Hinweis: Stützen Sie den Monitor beim Anpassen sicher mit einer Hand, während Sie den Ständer mit der anderen Hand nach hinten neigen.

Bedienfeldtasten verwenden

Über die Bedienfeldtaste können Sie auf das Schnellmenü zugreifen, Schnelltasten aktivieren, durch das Bildschirmmenü navigieren und Einstellungen ändern.

Joy Key Ger.png

Gerät ein- und ausschalten

  1. Stellen Sie in einer der verfügbaren Konfigurationen eine Verbindung zu einer Stromquelle her.
  2. Schalten Sie den Monitor über die Taste Mitte [●] ein.
  3. Wenn Sie den Bildschirm wieder ausschalten möchten, drücken Sie die Taste Mitte [●] noch einmal.
TD1655 Power On.png
Hinweis: Der Monitor verbraucht weiterhin Strom, solange das Netzkabel an die Steckdose angeschlossen ist. Bitte ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, wenn der Monitor längere Zeit nicht benutzt wird.

Schnellmenü

Drücken Sie zum Aktivieren des Schnellmenüs die Taste [▲], [▼], [◄], [►].

TD1655 Quick Menu.png
Hinweis: Befolgen Sie den Tastenhinweis am Bildschirm zur Auswahl der Option oder zur Konfiguration von Einstellungen.
Menü Beschreibung
ViewMode (Ansichts-modus) Wählen Sie eine der voreingestellten Farbeinstellungen.
Contrast/Brightness (Kontrast/Helligkeit) Passen Sie Kontrast oder Helligkeit an.
Input Select (Eingangswahl) Zur Auswahl der gewünschten Eingangsquelle.
Main Menu (Hauptmenü) Rufen Sie das Bildschirmmenü auf.
Exit (Beenden) Blenden Sie das Schnellmenü aus.

Schnelltasten

Wenn das Bildschirmmenü ausgeblendet ist, können Sie über die Bedienfeldtasten schnell auf spezielle Funktionen zugreifen.

Taste Beschreibung
[◄] Halten Sie die Taste zum Freigeben/Sperren des Bildschirmmenüs gedrückt.

Halten Sie die Taste bei eingeblendetem Menü zum Sperren/Freigeben des Bildschirmmenüs weitere 5 Sekunden gedrückt.

Monitor Hot Key OSD.png
[►] Halten Sie die Taste zum Freigeben/Sperren der Ein-/Austaste gedrückt.

Halten Sie die Taste bei eingeblendetem Menü zum Sperren/Freigeben der Ein-/Austaste weitere 5 Sekunden gedrückt.

Monitor Hot Key Power.png
[▲] Halten Sie die Taste zum Ein-/Ausblenden des Startbildschirms, wenn das Gerät eingeschaltet ist, 5 Sekunden gedrückt.
Monitor Hot Key Boot.png
[▼] Halten Sie die Taste zum Einschalten von DDC/CI und DDC/2B 5 Sekunden lang gedrückt.

Allgemeine Aktionen

  1. Drücken Sie zur Anzeige des OSD-Menüs die Taste Mitte [●].
Display the OSD Menu
  1. Drücken Sie zur Auswahl des Hauptmenüs [◄] oder [►]. Drücken Sie dann zum Aufrufen des ausgewählten Menüs die Taste Mitte [●].
Select a Main Menu
  1. Drücken Sie zur Auswahl der gewünschten Menüoption [▲] oder [▼]. Drücken Sie dann zum Aufrufen des Untermenüs die Taste Mitte [●].
Select an option
  1. Drücken Sie zur Auswahl der Einstellung [▲] oder [▼]. Drücken Sie dann zum Bestätigen die Taste Mitte [●] . Oder drücken Sie zur Anpassung [◄] oder [►]
Adjust/Select the option

Hinweis: Bestimmte Menüoptionen erfordern, dass der Nutzer die Auswahl mit Mitte [●] bestätigt. Befolgen Sie die Tastenhinweise zur Auswahl einer Option oder zur Durchführung von Anpassungen.

  1. Befolgen Sie die Tastenhinweise zur Rückkehr zum vorherigen Bildschirm.

Bildschirmmenübaum

Input Select (Eingangswahl)

Untermenü
Type C (Type-C)
HDMI

Audio Adjust (Audio Einstellungen)

Untermenü Menüoption
Volume (Lautstärke) (-/+, 0~100)
Mute (Stumm) On (Ein)
Off (Aus)

ViewMode (Ansichts-modus)

Untermenü Menüoption
Off (Aus)  
Office Web
Text
Movie (Film)  
MAC
Mono
Game (Spiel) FPS 1
FPS 2
RTS
MOBA

Color Adjust (Farbeinst.)

Untermenü Menüoption
Contrast/Brightness (Kontrast/Helligkeit) Contrast (Kontrast) (-/+, 0~100)
Brightness (Helligkeit) (-/+, 0~100)
Color Temperature (Farbtemperatur) sRGB
Bluish (Bläulich)
Cool (Kühl)
Native (Nativ)
Warm
User Color (Nutzerfarbe) Red (Rot) (-/+, 0~100)
Green (Grün) (-/+, 0~100)
Blue (Blau) (-/+, 0~100)
Color Space (Farbraum) Auto
RGB
YUV
Color Range (Farbbereich) Auto
Full Range (Vollständiger Bereich)
Limited Range (Eingeschränkter Bereich)

Manual Image Adjust (Manuelle Bildanpassung)

Untermenü Menüoption
Sharpness (Bildschärfe) (-/+, 0/25/50/75/100)
Dynamic Contrast (Dynamischer Kontrast) (-/+, 0/25/50/75/100)
Response Time (Ansprechzeit) Standard
Advanced (Erweitert)
Ultra Fast (Ultraschnell)
Aspect Ratio (Seitenverhältnis) 4:3
Full Screen (Vollbild)
Overscan On (Ein)
Off (Aus)
Low Input Lag (Geringe Eingangsverzög) On (Ein)
Off (Aus)
Blue Light Filter (Blaulichtfilter) (-/+, 0~100)

Setup Menu (Einstellungen-Menü)

Sub-menu Menüoption
Language (Sprachauswahl) English
Français
Deutsch
Español
Italiano
Suomi
Svenska
Русский
Türkçe
Česká
日本語
한국어
繁體中文
简体中文
Resolution Notice (Auflösungshinweis) On (Ein)
Off (Aus)
Information (Informationen)  
OSD Timeout (OSD-Zeitüberschreitung) 5/15/30/60
OSD Background (OSD-Hintergr.) On (Ein)
Off (Aus)
OSD Pivot (OSD-Zyklus)
90°
Power Indicator (Betriebsanzeige) On (Ein)
Off (Aus)
Boot Up Screen (Startbildschirm) On (Ein)
Off (Aus)
Auto Power Off (Auto. Abschaltung) On (Ein)
Off (Aus)
Sleep (Schlaf-Modus) 30 Minutes (30 Minuten)
45 Minutes (45 Minuten)
60 Minutes (60 Minuten)
120 Minutes (120 Minuten)
Off (Aus)
ECO Mode (ECO-Modus) Standard
Optimize (Optimieren)
Conserve (Sparen)
DDC/CI On (Ein)
Off (Aus)
Auto Detect (Auto-Erkennung) On (Ein)
Off (Aus)
Memory Recall (Speicher abrufen)

Technische Daten

TD1655.png
Modell P/N
VS18170 TD1655
Element Kategorie Technische Daten
LCD Typ TFT Aktivmatrix 1920 x 1080 LCD;

0,1792 (H) x 0,1792 (V) mm Pixelabstand

Anzeigegröße 39,6 cm, 16 in (15,6 in sichtbar)
Farbfilter Vertikaler RGB-Streifen
Glasoberfläche Fingerabdruckresistent, 6H-Beschichtung
Eingangssignal Videosync TMDS digital (100 Ω)

HDMI(v 1.4): fh:15-82 Khz, fv:50-75 Hz

Mikropaket

Type C: fh:15-82 Khz, fv:50-75 Hz

Kompatibilität PC bis 1920 x 1080
Macintosh bis 1920 x 1080
Empfohlen 1920 x 1080 bei 60Hz
Auflösung[1] Supported
  • 1920 x 1080 bei 50, 60Hz
  • 1680 x 1050 bei 60Hz
  • 1600 x 1200 bei 60Hz
  • 1600 x 900 bei 60Hz
  • 1440 x 900 bei 60, 75Hz
  • 1400 x 1050 bei 60Hz
  • 1366 x 768 bei 60Hz
  • 1360 x 768 bei 60Hz
  • 1280 x 1024 bei 50, 60, 75Hz
  • 1280 x 960 bei 50, 60, 75Hz
  • 1280 x 800 bei 50, 60, 75Hz
  • 1280 x 768 bei 50, 60, 75Hz
  • 1280 x 720 bei 50, 60Hz
  • 1152 x 870 bei 75Hz
  • 1152 x 864 bei 60, 75Hz
  • 1024 x 768 bei 50, 60, 70, 72, 75Hz
  • 800 x 600 bei 56, 60, 72, 75Hz
  • 720 x 576 bei 50Hz
  • 720 x 480 bei 60Hz
  • 720 x 400 bei 70Hz
  • 640 x 480 bei 50, 60, 67, 72, 75Hz
  • 640 x 400 bei 60, 70Hz
  • 640 x 350 bei 70Hz
Netzteil[2] Eingangsspannung 100 – 240 V Wechselspannung, 50/60Hz (automatischer Wechsel)
UE Electronic UES60LCP-200300SPC
Anzeigebereich Vollständige Abtastung (H x V) 341,16 x 193,59 mm
Betriebs-bedingungen Temperatur 0 bis 40 °C
Feuchtigkeit 20% bis 90% (nicht kondensierend)
Höhe 3 km
Lagerungs-bedingungen Temperatur -20 bis 60 °C
Feuchtigkeit 5% bis 90% (nicht kondensierend)
Höhe 12,1 km
Abmessungen Physisch

(B x H x T)

355,5 × 223,4 × 14,7 mm

(14,5 x 8,79 x 0,58 Zoll)

Gewicht Physisch 0,94 kg
Energiesparmodi Ein[3] 7W (Typisch)
Aus < 0,3W
  1. Stellen Sie die Grafikkarte Ihres Computers nicht so ein, dass die empfohlenen Timing-Modi überschritten werden; andernfalls kann es zu irreparablen Beschädigungen des Anzeigegerätes kommen.
  2. Bitte verwenden Sie nur das Netzteil von ViewSonic® oder von einer autorisierten Quelle.
  3. Die Testbedingung erfüllt EEI-Standards.

Informationen zur Konformität

Dieser Abschnitt behandelt sämtliche Verbindungsanforderungen und Erklärungen bezüglich behördlicher Vorschriften. Bestätigte entsprechende Anwendungen beziehen sich auf Typenschilder und relevante Kennzeichnungen am Gerät.

FCC-Erklärung

Dieses Gerät erfüllt Teil 15 der FCC-Regularien. Der Betrieb unterliegt den folgenden beiden Voraussetzungen: (1) Dieses Gerät darf keine Störungen verursachen, und 2) dieses Gerät muss jegliche empfangenen Störungen hinnehmen, einschließlich Störungen, die zu unbeabsichtigtem Betrieb führen können. Dieses Gerät wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Regularien übereinstimmend befunden.

Diese Grenzwerte wurden geschaffen, um angemessenen Schutz gegen Störungen beim Betrieb in Wohngebieten zu gewährleisten. Dieses Gerät erzeugt, verwendet und kann Hochfrequenzenergie abstrahlen und kann - falls nicht in Übereinstimmung mit den Bedienungsanweisungen installiert und verwendet - Störungen der Funkkommunikation verursachen. Allerdings ist nicht gewährleistet, dass es in bestimmten Installationen nicht zu Störungen kommt. Falls diese Ausrüstung Störungen des Radio- oder Fernsehempfangs verursachen sollte, was leicht durch Aus- und Einschalten der Ausrüstung herausgefunden werden kann, wird dem Anwender empfohlen, die Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:

  • Neuausrichtung oder Neuplatzierung der Empfangsantenne(n).
  • Vergrößern des Abstands zwischen Gerät und Empfänger.
  • Anschluss des Gerätes an einen vom Stromkreis des Empfängers getrennten Stromkreis.
  • Hinzuziehen des Händlers oder eines erfahrenen Radio-/Fernsehtechnikers.

Warnung: Darüber hinaus können jegliche Änderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich von der für die Übereinstimmung verantwortlichen Stelle zugelassen sind, Ihre Berechtigung zum Betrieb des Gerätes erlöschen lassen.

Industry-Canada-Erklärung

CAN ICES-3 (B)/NMB-3(B)

Folgende Informationen gelten nur für EU-Mitgliedstaaten:

WEEE Logo.gif

Die rechts gezeigte Kennzeichnung erfolgt in Übereinstimmung mit der Richtlinie zur Entsorgung elektrischer und elektronischer Altgeräte 2012/19/EU (WEEE). Das Kennzeichen gibt an, dass das Gerät NICHT mit dem unsortierten Hausmüll entsorgt werden darf, sondern entsprechend örtlicher Gesetze an Rückgabe- und Sammelsysteme übergeben werden muss.

RoHS2-Konformitätserklärung

Dieses Produkt wurde in Übereinstimmung mit der Richtlinie 2011/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates zur Beschränkung des Einsatzes bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräte (RoHS2-Richtlinie) entwickelt und hergestellt und gilt als mit den vom Ausschuss für die Anpassung der Richtlinien an den technischen Fortschritt festgelegten maximalen Konzentrationen wie nachstehend gezeigt übereinstimmend:

Stoff Empfohlene maximale Konzentration Tatsächliche Konzentration
Blei (Pb) 0.1% < 0.1%
Quecksilber (Hg) 0.1% < 0.1%
Cadmium (Cd) 0.01% < 0.01%
Sechswertiges Chrom (Cr6⁺) 0.1% < 0.1%
Polybromierte Biphenyle (PBB) 0.1% < 0.1%
Polybromierte Diphenylether (PBDE) 0.1% < 0.1%
Bis(2-ethylhexyl)phthalate (DEHP) 0.1% < 0.1%
Benzylbutylphthalat (BBP) 0.1% < 0.1%
Dibutylphthalat (DBP) 0.1% < 0.1%
Diisobutylphthalat (DIBP) 0.1% < 0.1%


Bestimmte Komponenten des Produktes sind, wie oben erklärt, unter Anhang III der RoHS2-Richtlinien wie nachstehend angegeben ausgenommen:

  • Quecksilber in Kaltkathoden-Leuchtstofflampen und Leuchtstofflampen mit externer Elektrode (CCFL und EEFL) für besondere Zwecke mit nicht mehr als (je Lampe):
  • Geringe Länge (500 mm):Maximal 3,5 mg pro Lampe.
  • Mittlere Länge (> 500 mm und 1.500 mm):Maximal 5 mg pro Lampe.
  • Große Länge (> 1.500 mm):Maximal 13 mg pro Lampe.
  • Blei in Glas von Kathodenstrahlröhren.
  • Blei in Glas von Leuchtstoffröhren mit nicht mehr als 0,2 Gewichtsprozent.
  • Blei als Legierungselement in Aluminium mit bis zu 0,4 Gewichtsprozent.
  • Kupferlegierung mit bis zu 4 Gewichtsprozent.
  • Blei in Lötmitteln mit hohem Schmelzpunkt (z. B. bleibasierte Legierungen mit 85 Gewichtsprozent Blei oder mehr).
  • Elektrische und elektronische Komponenten mit Blei in Glas oder Keramik mit Ausnahme anderer dielektrischer Keramik in Kondensatoren, z. B. piezoelektronischen Geräten, oder in Glas- oder Keramik-Matrix-Verbundwerkstoffen.

Indische Beschränkung zu gefährlichen Stoffen

Erklärung zur Beschränkung gefährlicher Stoffe (Indien). Dieses Produkt stimmt mit der „India E-waste Rule 2011“ überein, die den Einsatz von Blei, Quecksilber, sechswertigem Chrom, polybromierten Biphenylen oder polybromierten Diphenylethern in Konzentrationen von mehr als 0,1 Gewichtsprozent und 0,01 Gewichtsprozent bei Cadmium untersagt, unter Berücksichtigung der Ausnahmen in Schedule 2 der Vorschrift.

Entsorgung zum Ende der Einsatzzeit

ViewSonic® nimmt den Umweltschutz sehr ernst, verpflichtet sich daher zu umweltfreundlichen Lebens- und Arbeitsweisen. Vielen Dank für Ihre Mitwirkung an einem intelligenteren, umweltfreundlicheren Einsatz moderner Computertechnik. Mehr dazu erfahren Sie auf den ViewSonic®-Internetseiten.

USA und Kanada
http://www.viewsonic.com/company/green/recycle-program/

Europa
http://www.viewsoniceurope.com/eu/support/call-desk/

Taiwan
https://recycle.epa.gov.tw/

Hinweise zum Urheberrecht

Copyright© ViewSonic® Corporation, 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Macintosh und Power Macintosh sind eingetragene Marken von Apple Inc.

Microsoft, Windows und das Windows-Logo sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

ViewSonic®, das Drei-Vögel-Logo, OnView, ViewMatch und ViewMeter sind eingetragene Marken der ViewSonic® Corporation.

VESA ist eine eingetragene Marke der Video Electronics Standards Association. DPMS, DisplayPort und DDC sind Marken der VESA.

ENERGY STAR® ist eine eingetragene Marke der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde (Environmental Protection Agency, EPA).

Als ENERGY STAR®-Partner erklärt die ViewSonic® Corporation, dass dieses Produkt die ENERGY STAR®-Richtlinien für Energieeffizienz erfüllt.

Haftungsausschluss: Die ViewSonic® Corporation haftet nicht für technische oder inhaltliche Fehler sowie für Auslassungen dieser Dokumentation. Ferner übernimmt die ViewSonic Corporation keine Haftung für Folgeschäden, die durch Einsatz der Begleitmaterialien oder Nutzung und Leistung des Produktes entstehen.

Im Zuge ständiger Qualitätsverbesserung behält sich die ViewSonic® Corporation vor, technische Daten des Produktes ohne Vorankündigung zu ändern. Die Angaben in diesem Dokument können daher Änderungen unterworfen werden.

Kein Teil dieses Dokumentes darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung der ViewSonic® Corporation kopiert, reproduziert oder übertragen werden.

TD1655_UG_DEU_1a_2020-07-29

Kundendienst

Beachten Sie für technischen Support oder Produktservice die nachstehende Tabelle oder wenden Sie sich an Ihren Händler.

Sie müssen die Seriennummer des Produktes angeben.

Asien-Pazifik-Raum und Afrika a

Land/Region Webseite
Australia https://viewsonic.com/au/
Bangladesh https://www.viewsonic.com/bd/
中囯(China) https://www.viewsonic.com.cn
香港 (繁體中文) https://www.viewsonic.com/hk/
Hong Kong (English) https://www.viewsonic.com/hk-en/
India https://www.viewsonic.com/in/
Indonesia https://www.viewsonic.com/id/
Israel https://www.viewsonic.com/il/
日本 (Japan) https://www.viewsonic.com/jp/
Korea https://www.viewsonic.com/kr/
Malaysia https://www.viewsonic.com/my/
Middle East https://www.viewsonic.com/me/
Myanmar https://www.viewsonic.com/mm/
Nepal https://www.viewsonic.com/np/
New Zealand https://www.viewsonic.com/nz/
Pakistan https://www.viewsonic.com/pk/
Philippines https://www.viewsonic.com/ph/
Singapore https://www.viewsonic.com/sg/
臺灣 (Taiwan) https://www.viewsonic.com/tw/
ประเทศไทย (Thailand) https://www.viewsonic.com/th/
Việt Nam https://www.viewsonic.com/vn/
South Africa & Mauritius https://www.viewsonic.com/za/

Amerika

Land/Region Webseite
United States https://www.viewsonic.com/us/
Canada https://www.viewsonic.com/us/
Latin America https://www.viewsonic.com/la/

Europa

Land/Region Webseite
Europe https://www.viewsonic.com/eu/
France https://www.viewsonic.com/fr/
Deutschland https://www.viewsonic.com/de/
Қазақстан https://www.viewsonic.com/kz/
Россия https://www.viewsonic.com/ru/
España https://www.viewsonic.com/es/
Türkiye https://www.viewsonic.com/tr/
Україна https://www.viewsonic.com/ua/
United Kingdom https://www.viewsonic.com/uk/


Eingeschränkte Garantie

ViewSonic®-Anzeigegeräte

Folgendes wird von der Garantie abgedeckt:
ViewSonic® gewährleistet im Rahmen der Garantiezeit, dass unsere Produkte frei von Material- und Herstellungsfehlern sind. Falls sich ein Produkt innerhalb der Garantiezeit als defekt erweisen sollte, nimmt ViewSonic® nach eigenem Ermessen entweder eine Reparatur oder einen Austausch des Produktes gegen ein gleichwertiges Produkt vor. Dies ist Ihr alleiniges Rechtsmittel. Austauschprodukte können aufbereitete oder überholte Teile und Komponenten enthalten. Repariertes oder ausgetauschtes Gerät bzw. Teile oder Komponenten unterliegen der verbleibenden Dauer der ursprünglichen eingeschränkten Garantie des Kunden. Die Garantiedauer wird nicht verlängert. ViewSonic® bietet keine Garantie für Drittanbietersoftware, unabhängig davon, ob Sie dem Produkt beigefügt war oder vom Kunden installiert wurde. Ausgenommen ist auch die Installation unautorisierter Hardwareteile oder -komponenten (z. B. Projektorlampen). (Bitte beachten Sie Abschnitt „Was die Garantie nicht abdeckt“).

So lange gilt die Garantie:
Bei ViewSonic®-Anzeigegeräten gilt eine 1- bis 3-jährige Garantie – abhängig vom Land, in dem das Gerät erworben wurde. Die Garantie deckt ab Datum des Erstkaufes sämtliche Teile einschließlich der Lichtquelle sowie sämtliche Lohnkosten ab.

Die Garantie gilt für:
Garantieleistungen können nur durch den Erstkäufer wahrgenommen werden.

Was die Garantie nicht abdeckt

  • Jegliche Produkte, deren Seriennummer unkenntlich gemacht, verändert oder entfernt wurde.
  • Schäden, Minderungen oder Fehlfunktionen, die durch Folgendes entstehen:
  • Unfall, Missbrauch, Fahrlässigkeit, Brand, Wasser, Blitzschlag, höhere Gewalt, nicht autorisierte Veränderungen des Produktes, Nichteinhaltung der mit dem Produkt gelieferten Bedienungsanweisungen.
  • Reparaturen oder versuchte Reparaturen durch nicht von ViewSonic® autorisierte Personen oder Institutionen.
  • Schäden an oder Verlust von Programmen, Daten oder Wechseldatenträgern.
  • Normaler Verschleiß.
  • Entfernen oder Installation des Produkts.
  • Software- oder Datenverluste während Reparaturen oder Ersatz.
  • Jeglichen Schäden am Produkt aufgrund des Transports.
  • Ursachen außerhalb des Produkts wie Stromschwankungen oder -ausfälle.
  • Verwendung von Komponenten oder Teilen, die nicht ViewSonics Spezifikationen entsprechen.
  • Unterlassung regelmäßiger Produktwartung entsprechend der Bedienungsanleitung durch den Nutzer.
  • Jeglichen sonstigen Ursachen, die sich nicht auf einen Produktdefekt beziehen.
  • Schäden aufgrund längerer Anzeige statischer (unbeweglicher) Bilder (auch als eingebrannte Bilder bezeichnet).
  • Software – jegliche mit dem Produkt gelieferte oder vom Kunden installierte Drittanbietersoftware.
  • Hardware/Zubehör/Teile/Komponenten – Installation jeglicher unautorisierter Hardware, Zubehörteile, Verbrauchsartikel oder Komponenten (z. B. Projektorlampen).
  • Schäden an oder unsachgemäße Behandlung der Oberflächenbeschichtung des Anzeigegerätes durch unangemessene Reinigung entgegen der Beschreibung in der Bedienungsanleitung.
  • Gebühren für Entfernung, Installation und Aufstellung, einschließlich Wandmontage des Produktes.

So nehmen Sie Garantieleistungen wahr:

  • Informationen zur Wahrnehmung von Leistungen im Rahmen der Garantie erhalten Sie vom ViewSonic®-Kundendienst (siehe „Kundendienst“-Seite). Sie müssen die Seriennummer des Produktes angeben.
  • Zur Inanspruchnahme von Garantieleistungen benötigen Sie: a) Originalrechnung, b) Ihr Name, c) Ihre Anschrift, d) Problembeschreibung und e) Seriennummer des Produktes.
  • Übergeben oder senden Sie das Produkt ausreichend frankiert in der Originalverpackung an den autorisierten ViewSonic®-Kundendienst oder direkt an ViewSonic®.
  • Zusätzliche Informationen und Anschriften des nächsten ViewSonic®- Kundendienstes erhalten Sie von ViewSonic®.

Einschränkung impliziter Gewährleistungen:
Es gibt keinerlei Gewährleistungen, ob ausdrücklich oder implizit, welche sich über den hierin erwähnten Umfang hinaus erstrecken; dies gilt auch für implizite Gewährleistungen von Markttauglichkeit und Eignung für einen bestimmten Zweck.

Schadensausschluss:
ViewSonics Haftung beschränkt sich auf die Kosten für Reparatur oder Austausch des Produktes. ViewSonic® haftet nicht für:

  • Durch Defekte des Produktes verursachte Schäden an sonstigem Eigentum, Schäden, die durch Unannehmlichkeiten, Nichtnutzbarkeit des Produktes, Zeitverluste, entgangenen Gewinn, entgangene Geschäftsgelegenheiten, Verlust ideeller Werte, Beeinflussung geschäftlicher Beziehungen eintreten sowie sämtliche sonstigen kommerziellen Verluste, auch wenn auf die Möglichkeit des Eintreten solcher Schäden hingewiesen wurde.
  • Jegliche sonstigen Schäden, ob beiläufig, in Folge oder auf andere Weise.
  • Jegliche Forderungen seitens jeglicher Dritten an den Kunden.
  • Reparaturen oder versuchte Reparaturen durch nicht von ViewSonic® autorisierte Personen oder Institutionen.

Wechselwirkungen mit örtlichen Gesetzen:
Diese Garantie verleiht Ihnen spezifische gesetzliche Rechte; eventuelle weitere Rechte, die von Land zu Land variieren, werden dadurch nicht berührt. In manchen Staaten oder Ländern sind Ausschluss oder Einschränkung impliziter Gewährleistungen, beiläufiger oder Folgeschäden nicht zulässig; daher gelten die obigen Einschränkungen und Ausschlüsse eventuell nicht für Sie.

Vertrieb außerhalb der USA und Kanadas:
Bei Fragen zur Garantie und zu Serviceleistungen zu ViewSonic®-Produkten, die außerhalb der USA und Kanadas vertrieben werden, wenden Sie sich an ViewSonic® oder Ihren ViewSonic®-Händler vor Ort.

Die Garantiezeit dieses Produktes auf dem chinesischen Festland (ausgenommen Hongkong, Macau und Taiwan) unterliegt den Bedingungen und Konditionen der Wartungsgarantiekarte.

Nutzer in Europa und Russland finden sämtliche Einzelheiten zur Garantie unter: http://www.viewsonic.com/eu/ unter „Informationen zu Kundendienst/Garantie“.

Sicherheitshinweise

Bitte lesen Sie vor Inbetriebnahme des Gerätes die Sicherheitshinweise.

  • Bewahren Sie diese Anleitung zum künftigen Nachschlagen an einem sicheren Ort auf.
  • Lesen Sie alle Warnhinweise und befolgen Sie sämtliche Anweisungen.
  • Sitzen Sie mindestens 45 cm von dem Gerät entfernt.
  • Lassen Sie einen Abstand von 10 cm rund um das Gerät, damit eine angemessene Belüftung gewährleistet bleibt.
  • Stellen Sie das Gerät an einem gut belüfteten Ort auf. Platzieren Sie nichts auf dem Gerät, das die Wärmeableitung beeinträchtigen könnte.
  • Benutzen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wasser. Damit es nicht zu Bränden oder Stromschlägen kommt, setzen Sie dieses Gerät keiner Feuchtigkeit aus.
  • Setzen Sie das Gerät keinem direkten Sonnenlicht oder andere Quellen nachhaltiger Wärme aus.
  • Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen (z. B. Heizungen, Herde etc.) auf, meiden Sie unbedingt die Nähe zu sonstigen Geräten, die die Temperatur des Gerätes auf gefährliche Werte erhöhen könnten – dazu zählen auch Verstärker.
  • Reinigen Sie das Gehäuse mit einem weichen, trockenen Tuch.
  • Wenn Sie den Bildschirm berühren, kann Öl darauf zurückbleiben.
  • Berühren Sie die Bildschirmoberfläche nicht mit scharfen, spitzen oder harten Gegenständen, da diese den Bildschirm beschädigten könnten.
  • Achten Sie beim Transportieren des Gerätes darauf, das Gerät nicht fallen zu lassen oder gegen andere Gegenstände zu stoßen.
  • Platzieren Sie das Gerät nicht auf einer unebenen oder unstabilen Oberfläche. Das Gerät könnte herunterfallen, was Verletzungen und Störungen zur Folge haben kann.
  • Platzieren Sie keine schweren Gegenstände auf dem Gerät oder Anschlusskabeln.
  • Schalten Sie das Gerät sofort ab und wenden Sie sich an Ihren Händler oder ViewSonic®, falls Sie Rauch, ungewöhnliche Geräusche oder einen komischen Geruch bemerken. Eine weitere Benutzung des Gerätes ist gefährlich.
  • Versuchen Sie niemals, die Sicherheitsfunktionen des geerdeten Netzsteckers außer Kraft zu setzen. Ein verpolungssicherer Stecker ist mit zwei Kontakten ausgestattet, von denen einer breiter als der andere ist. Ein geerdeter Stecker verfügt über zwei Kontakte und eine dritte Erdungszunge. Der breitere Kontakt/die Erdungszunge dient Ihrer Sicherheit. Falls der Stecker nicht in Ihre Steckdose passt, benötigen Sie einen Adapter. Versuchen Sie nicht, den Stecker gewaltvoll in die Steckdose zu stecken.
  • Entfernen Sie bei Anschluss an eine Steckdose NICHT die Erdungszunge. Achten Sie darauf, dass die Erdungszunge auf keinen Fall entfernt wird.
  • Sorgen Sie dafür, dass das Netzkabel nichts eingeklemmt wird, nicht darauf getreten werden kann. Achten Sie insbesondere auf den Netzstecker und auf die Stelle, an der das Kabel aus dem Gerät austritt. Nutzen Sie eine Steckdose in unmittelbarer Nähe des Gerätes, die jederzeit leicht erreicht werden kann.
  • Verwenden Sie nur vom Hersteller angegebene Zusatz- und Zubehörteile.
Cart Safety.png
  • Falls Sie einen Wagen verwenden, bewegen Sie die Wagen/GerätKombination äußerst vorsichtig, damit das Gerät nicht umkippt.
  • Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, falls das Gerät voraussichtlich längere Zeit nicht benutzt wird.
  • Überlassen Sie Wartungs- und Reparaturarbeiten ausschließlich qualifizierten Fachleuten. Bei Beschädigungen und anderen Beeinträchtigungen muss das Gerät gewartet oder repariert werden; beispielsweise in folgenden Fällen:
  • Wenn das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist.
  • Wenn Flüssigkeiten über dem Gerät verschüttet wurden oder Gegenstände in das Gerät gefallen sind.
  • Wenn das Gerät Feuchtigkeit ausgesetzt war.
  • Wenn das Gerät nicht normal funktioniert oder fallen gelassen wurde.
  • HINWEIS: Längeres Hören über Ohr-/Kopfhörer bei hoher Lautstärke kann Hörschäden/Gehörverlust zur Folge haben. Achten Sie beim Einsatz von Ohr-/ Kopfhörern darauf, die Lautstärke nicht zu hoch einzustellen, damit es nicht zu Hörschäden kommt.
  • HINWEIS: Der Monitor könnte sich überhitzen und abschalten! Bitte schalten Sie Ihren Monitor wieder ein, wenn sich das Gerät automatisch abschaltet. Ändern Sie nach dem Neustart Auflösung und Bildwiederholfrequenz Ihres Monitors. Einzelheiten dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung der Grafikkarte.

Glossar

Hinweis: Einige Begriffe treffen auf Ihren Monitor möglicherweise nicht zu.

A

Advanced DCR (Erweitertes DCR)

Fortschrittliche DCR-Technologie erkennt das Bildsignal automatisch und steuert Helligkeit und Farbe der Hintergrundbeleuchtung auf intelligente Weise, damit Schwarz in dunklen Szenen noch schwärzer und Weiß in hellen Szenen noch weißer aussieht.

All Recall (Alles abrufen)

Setzt die Einstellungen auf die werkseitigen Standardeinstellungen zurück, wenn der Monitor in einem in den technischen Daten dieser Anleitung aufgelisteten voreingestellten Timing-Modus betrieben wird.

Audio Adjust (Audio Einstellungen)

Ermöglicht Lautstärkeregelung, Stummschaltung und das Umschalten zwischen Eingängen, falls Sie mehr als eine Quelle haben.

Auto Detect (Auto-Erkennung)

Wenn von der aktuellen Eingangsquelle kein Signal empfangen wird, wechselt der Monitor automatisch zum nächsten Eingang. Diese Funktion ist bei einigen Modellen standardmäßig deaktiviert.

B

Black Stabilization (Schwarzstabilisierung)

ViewSonics Schwarzstabilisierung bietet bessere Sichtbarkeit und Details durch Aufhellung dunkler Szenen.

Blue Light Filter (Blaulichtfilter)

Passt den Filter an, der für ein komfortableres Anzeigeerlebnis intensives blaues Licht blockiert.

Brightness (Helligkeit)

Passt die Schwarzwerte des Bildhintergrunds an.

C

Color Adjust (Farbeinst.)

Bietet verschiedene Modi zur Farbanpassung, mit denen Sie die Farbeinstellungen ganz nach Bedarf anpassen können.

Color Format (Farbformat)

Der Monitor kann den Farbbereich des Eingangssignals automatisch erkennen. Sie können die Farbbereich-Optionen manuell auf den richtigen Farbbereich einstellen, falls die Farben nicht richtig angezeigt werden.

Color Space (Farbraum)

Ermöglicht die Auswahl, welcher Farbraum für die Monitorfarbausgabe verwendet werden soll (RGB, YUV).

Color Temperature (Farbtemperatur)

Ermöglicht die Auswahl spezifischer Farbtemperatureinstellungen zur weiteren Anpassung des Anzeigeerlebnisses.
Bildschirmstandard Bildschirmausgangsstatus
Panel Default (Bildschirmstandard) Standardmodus des Bildschirms.
Bluish (Bläulich) Stellt die Farbtemperatur auf 9300K ein.
Cool (Kühl) Stellt die Farbtemperatur auf 7.500K ein.
Native Standard-Farbtemperatur. Empfohlen für allgemeinen Gebrauch.
Warm Stellt die Farbtemperatur auf 5000K ein.
User (Benutzer) Angepasste Benutzereinstellungen.

Contrast (Kontrast)

Passt den Unterschied zwischen Bildhintergrund (Schwarzwert) und Vordergrund (Weißwert) an.

F

FreeSync

Die FreeSync-Technologie setzt ruckeliger Spiel- und Videowiedergabe mit flüssiger, artefaktfreier Leistung bei nahezu jeder Bildwiederholfrequenz ein Ende.

G

Game Mode (Spielmodus)

Integration eines spielorientierten OSD-Design, einschließlich vorab kalibrierter FPS-, RTS- und MOBA-Spieleinstellungen. Jeder Modus ist funktional mit spielinterner Prüfung und Anpassungen für optimale Vermischung von Farbe und Technologie angepasst.

Gamma

Ermöglicht die manuelle Anpassung der Graustufenhelligkeit des Monitors.

H

HDR10 (hoher Dynamikumfang)

Reduziert den Gesamtkontrast einer gegebenen Szene, sodass Details in hellen und dunklen Bereichen gesehen werden können.

Hue (Farbton)

Passen Sie den Farbton jeder Farbe an (Rot, Grün, Blau, Cyan, Magenta und Gelb).

I

Information (Informationen)

Zeigt den Timing-Modus (Videosignaleingang) von der Grafikkarte im Computer, die LCD-Modellnummer, die Seriennummer und die URL der ViewSonic®-Webseite. Anweisungen zum Ändern von Auflösung und Bildwiederholfrequenz (vertikale Frequenz) finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Grafikkarte.

Input Select (Eingangswahl)

Zum Umschalten zwischen verschiedenen Eingängen, die beim Monitor verfügbar sind.

L

Low Input Lag (Geringe Eingangsverzög)

ViewSonic® bietet mit einem Prozessreduzierer eine geringe Eingangsverzögerung, was die Signallatenz verringert. Im Untermenü „Low Input Lag (Geringe Eingangsverzög)“ können Sie aus Optionen die geeignete Geschwindigkeit für Ihren gewünschten Einsatz wählen.

M

Manual Image Adjust (Manuelle Bildanpassung)

Zeigt das Menü „Manual Image Adjust (Manuelle Bildanpassung)“. Sie können manuell eine Vielzahl von Bildqualitätseinstellungen vornehmen.

Memory Recall (Speicher abrufen)

Setzt die Einstellungen auf die werkseitigen Standardeinstellungen zurück, wenn der Monitor in einem in den technischen Daten dieser Anleitung aufgelisteten voreingestellten Timing-Modus betrieben wird.
Hinweis:
  • (Ausnahme) Dieses Bedienelement wirkt sich nicht auf an der „Language (Sprache)“- oder „Power Lock (Betriebssperre)“- Einstellung vorgenommene Änderungen aus.
  • Memory Recall (Speicherabruf) ist die werkseitige Standardkonfiguration. Memory Recall (Speicherabruf) ist die Einstellung, bei der sich das Produkt gemäß ENERGY STAR® qualifiziert. Jegliche Änderungen an der werkseitigen Standardkonfiguration ändern den Energieverbrauch und können den Energieverbrauch über die für die Qualifikation ENERGY STAR® erforderlichen Grenzwerte hinaus erhöhen. ENERGY STAR® gibt verschiedene, durch die U. S. Environmental Protection Agency (EPA) vorgegebene Richtlinien zum Energiesparen vor. ENERGY STAR® ist ein gemeinschaftliches Programm der U. S. Environmental Protection Agency und dem U. S. Department of Energy, das durch energiesparende Produkte und Verfahren Energieverschwendung vorbeugt und unsere Umwelt schützt.

O

Overscan

Meint ein abgeschnittenes Bild am Ihrem Bildschirm. Eine Einstellung an Ihrem Monitor vergrößert Filminhalt, sodass Sie die äußersten Ränder des Films nicht sehen können.

P

PIP (BiB)(Bild im Bild)

Teilen Sie den Bildschirm in zwei Bereiche auf: Hauptfenster und Subfenster. Nutzer kann die Eingangsquelle je Bildschirm angeben.

PIP Swap (BiB-Wechsel)

Wechselt zwischen Haupt- und Subbild.

R

Recall (Abrufen)

Setzt die Monitoreinstellungen des ViewMode (Ansichts-modus) zurück.

Resolution Notice (Auflösungshinweis)

Der Hinweis informiert Nutzer, dass die aktuelle Anzeigeauflösung nicht die native Auflösung ist. Dieser Hinweis erscheint im AnzeigeeinstellungenFenster beim Einrichten der Anzeigeauflösung.

Response Time (Ansprechzeit)

Erstellt geschmeidige Bilder ohne Streifen, Unschärfe oder Ghosting. Eine niedrige Reaktionszeit eignet sich für besonders grafikintensive Spiele und liefert beeindruckende visuelle Qualität beim Betrachten von Sportveranstaltungen und Actionfilmen.

S

Saturation (Sättigung)

Passen Sie die Farbtiefe jeder Farbe an (Rot, Grün, Blau, Cyan, Magenta und Gelb).

Setup Menu (Einstellungen-Menü)

Passen Sie hierüber die Menüeinstellungen der Bildschirmanzeige an. Viele dieser Einstellungen können Anzeigehinweise aktivieren, wodurch Sie das Menü nicht erneut öffnen müssen.

Sharpness (Bildschärfe)

Passen Sie hierüber die Bildqualität des Monitors an.

V

ViewMode (Ansichts-modus)

Die einzigartige Funktion „ViewMode (Ansichts-modus)“ von ViewSonic bietet „Game (Spiel)“-, „Movie (Film)“-, „Web“-, „Text“-, „MAC“- und „Mono“-Voreinstellungen. Diese Voreinstellungen wurde speziell zur Gewährleistung eines optimierten Anzeigeerlebnisses bei verschiedenen Bildschirmanwendungen geschaffen.

Y

YUV Color Space (YUV-Farbraum)

YUV-Farbraum dient der Verarbeitung von farbigen Bilder und Videos; unter Berücksichtigung der Eigenschaften des menschlichen Auges, das eine reduzierte Bandbreite von Chroma-Komponenten ohne wahrnehmbare Störungen erlaubt.

Problemlösung

Problem Lösungsvorschläge
Gerät lässt sich nicht einschalten
  • Achten Sie darauf, den Monitor über die Ein-/ Austaste einzuschalten.
  • Achten Sie darauf, dass das Netzkabel richtig und sicher mit Monitor und Steckdose verbunden ist.
  • Schließen Sie ein anderes Gerät an die Steckdose an, um zu prüfen, ob die Steckdose funktioniert.
Das Gerät ist eingeschaltet, aber es erscheint kein Bild am Bildschirm
  • Achten Sie darauf, dass das Videokabel zwischen Monitor und Computer richtig und sicher angeschlossen ist.
  • Passen Sie Helligkeit und Kontrast an.
  • Stellen Sie sicher, dass die richtige Eingangsquelle ausgewählt ist.
Falsche oder ungewöhnliche Farben
  • Falls Farben (Rot, Grün oder Blau) fehlen, prüfen Sie, ob das Videokabel richtig und sicher angeschlossen ist. Lockere oder defekt Kontakte am Kabelanschluss können zu einer fehlerhaften Verbindung führen.
  • Schließen Sie den Monitor an einen anderen Computer an.
  • Wenden Sie sich für einen Nicht-DDC-Adapter an ViewSonic®, falls Sie eine ältere Grafikkarte haben
Bildschirmanzeige ist zu hell oder zu dunkel
  • Passen Sie Helligkeits- und Kontrasteinstellungen über das Bildschirmmenü.
  • Setzen Sie den Monitor auf die Werkseinstellungen zurück.
Bildschirmanzeige abgeschnitten
  • Stellen Sie sicher, dass die richtige Eingangsquelle ausgewählt ist.
  • Prüfen Sie den Anschluss des Videokabels auf verbogene oder defekte Kontakte.
  • Achten Sie darauf, dass das Videokabel zwischen Monitor und Computer richtig und sicher angeschlossen ist.
Das Anzeigebild ist unscharf
  • Passen Sie die Auflösung entsprechend dem Seitenverhältnis an.
  • Setzen Sie den Monitor auf die Werkseinstellungen zurück.
Die Bildschirmanzeige ist nicht richtig zentriert.
  • Passen Sie die horizontalen und vertikalen Bedienelemente über das Bildschirmmenü an.
  • Prüfen Sie das Seitenverhältnis.
  • Setzen Sie den Monitor auf die Werkseinstellungen zurück.
Der Bildschirm erscheint gelblich
  • Stellen Sie sicher, dass Blue Light Filter (Blaulichtfilter) auf Off (Aus) gesetzt ist.
Das OSD-Menü erscheint nicht am Bildschirm/OSDBedienelemente sind nicht zugänglich
  • Schalten Sie den Monitor aus, trennen Sie den Netzstecker, schließen Sie ihn wieder an und schalten Sie den Monitor ein.
  • Setzen Sie den Monitor auf die Werkseinstellungen zurück.
Bedienfeldtasten funktionieren nicht
  • Drücken Sie immer nur eine Taste auf einmal.
  • Starten Sie den Computer neu.
Einige Menüs sind im Bildschirmmenü nicht wählbar
  • Passen Sie ViewMode (Ansichts-modus) oder Eingangsquelle an.
  • Setzen Sie den Monitor auf die Werkseinstellungen zurück.
Kein Audioausgang
  • Stellen Sie bei Verwendung von Kopf-/Ohrhörern sicher, dass der Mini-Stereoanschluss verbunden ist.
  • Stellen Sie sicher, dass die Lautstärke nicht stumm geschaltet oder auf 0 eingestellt ist.
  • Prüfen Sie die Audioeingangseinstellungen.
Der Monitor passt sich nicht an
  • Stellen Sie sicher, dass sich keine Hindernisse in der Nähe oder auf dem Monitor befinden und dass der Abstand stimmt.
Mit dem Monitor verbundene USBGeräte funktionieren nicht
  • Überzeugen Sie sich davon, dass das USB-Kabel richtig angeschlossen ist.
  • Versuchen Sie, einen anderen USB-Anschluss zu verwenden (falls zutreffend).
  • Einige USB-Geräte erfordern eine höhere Stromstärke; verbinden Sie das Gerät direkt mit dem Computer
Das externe Gerät ist angeschlossen , aber es erscheint kein Bild am Bildschirm.
  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschaltet ist
  • Passen Sie Helligkeit und Kontrast über das Bildschirmmenü an.
  • Prüfen Sie, ob das Anschlusskabel sicher und richtig angeschlossen ist. Lockere oder defekt Kontakte am Kabelanschluss können zu einer fehlerhaften Verbindung führen.

Wartung

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen

  • Stellen Sie sicher, dass der Monitor ausgeschaltet und das Netzkabel von der Steckdose getrennt ist.
  • Sprühen oder schütten Sie niemals direkt Flüssigkeiten auf Bildschirm oder Gehäuse.
  • Gehen Sie vorsichtig mit dem Monitor um, da Kratzer bei dunkleren Monitoren auffälliger sind als bei helleren.

Bildschirm reinigen

  • Wischen Sie die Bildschirmfläche mit einem sauberen, weichen, fusselfreien Tuch ab. Dies entfernt Staub und andere Partikel.
  • Falls der Bildschirm immer noch nicht sauber ist, tragen Sie eine geringe Menge Glasreiniger ohne Ammoniak oder Alkohol auf ein sauberes, weiches, fusselfreies Tuch auf; wischen Sie dann den Bildschirm ab.

Gehäuse reinigen

  • Verwenden Sie ein weiches, trockenes Tuch.
  • Falls das Gehäuse immer noch nicht sauber ist, tragen Sie eine geringe Menge eines nicht scheuernden, sanften Reinigungsmittels ohne Ammoniak oder Alkohol auf ein sauberes, weiches, fusselfreies Tuch auf; wischen Sie dann die Oberfläche ab.

Haftungsausschluss

  • ViewSonic® empfiehlt keine ammoniak- oder alkoholhaltigen Reiniger für Bildschirm oder Gehäuse. Bestimmte chemische Reinigungsmittel können die Bildfläche und/oder das Gehäuse des Monitors beschädigen.
  • ViewSonic® haftet nicht für Schäden, die durch den Einsatz solcher ammoniakoder alkoholhaltigen Reinigungsmittel verursacht werden.